10.06.2019 Teton Reservoir – Rawlins

Tag 30: 30km

Zum ersten Mal in langer Zeit erwachten wir in einem trockenen Zelt. Die Sonne schien bereits um 7 Uhr so stark, dass wir schnellstens heraus krochen und unseren Tag starteten. Wir packten zusammen und beschlossen noch am Picknicktisch zu frühstücken. Unsere Vorräte waren so gut wie aufgebraucht und wir waren froh, dass wir heute nach Rawlins fahren würden. Auch eine Dusche hatten wir wiedermal nötig. Um 9 Uhr brachen wir auf und fuhren die 30km bis Rawlins ohne Pause durch.

Die Route führte uns auf geteerter Strasse über unzählige Hügelchen bis an den Ortseingang.

Rawlins besteht augenscheinlich zu 90% aus Bahngeleisen, die Häuser sind ziemlich schäbig und der ganze Ort erscheint irgendwie unwirklich, da er mitten in der Wüste aufragt.

Im Kern angelangt setzten wir uns erst in ein Café und tätigten einige wichtige Telefonate in die Heimat. Zugleich organisierten wir uns eine Unterkunft etwas ausserhalb und planten die nächsten Streckenabschnitte. Als wir ins Hotel eingecheckt hatten, erledigten wir unsere üblichen Ämtlein: waschen, einkaufen und Blogbeiträge verfassen. Um 16:00 Uhr radelten wir nochmals in den Ort um etwas warmes zu essen. Wir genehmigten uns Lachs, Offenkartoffeln und Salate die so gross waren wie unsere Köpfe.9ab3d5f8-2e3b-489f-823f-7bb86cab2c11.jpeg Die Portionen hier sind generell übergross…. Der Nachmittag verging wie im Flug und schon bald war es Zeit die Lichter zu löschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s